Wasser zum Kaffee

Webside zuletzt Aktualisiert am: Dienstag, 8. August 2017

Gästebuch

Was hat es mit dem Glas Wasser zum Kaffee auf sich?

Wer in Griechenland einen Kaffee bestellt bekommt meistens auch ein Glas Wasser dazu. Aber was soll das? Viele fragen sich warum das so ist.
Die Tradition kommt von Arabischen Nomaden bei denen Wasser das höchste gut war und einem Gast zu ehren zum Kaffee gereicht wurde
Nicht nur in Griechenland sondern in vielen Mittelmeer und anderen Ländern mit kaffee Tradition wie Italien oder Österreich gehört es schon immer dazu ein Glas Wasser zum Kaffee  zu reichen.
Die häufigste Erklärung die man bekommt ist, das der Kaffee dem Körper durch seine Harntreibende wirkung Flüssigkeit entzieht und man diesen mit Wasser ausgleichen sollte. Doch das ist nach neusten Erkenntnissen nicht der Fall, der Kaffee wirkt zwar Harntreibend jedoch lässt die Wirkung schon nach einer Stunde nach und ist über den Tag als normal anzusehen.
Aber hat denn dann das Glas Wasser zum Kaffee überhaupt noch einen Sinn? Es hat!
Da Wasser ein geschmacklosen neutrales Getränk ist spült es nach jedem schluck Kaffee den Geschmack aus dem Mund und gibt die Sinne wieder für den nächsten Kaffeegenuß frei.
Zudem ist es so das Wasser die höhere Magensäure die vom Kaffee hervorgerufen wird verdünnt und ihn so Magenfreundlicher macht.
Zu guter letzt ist es immer gut zusätzlich Flüssigkeit aufzunehmen, vor allem wenn man in heißen Mittelmeerländern unterwegs ist.











Griechischer Kaffee, alles andere als sich der Deutsche Kaffee vorstellt aber in Griechenland überall beliebt obwohl er erst in den 1970er Jahren als Griechischer Kaffee bekannt gemacht wurde.
Weiter:

Das Magnus Magister Lagerbier das man in vielen Lokalen und Hotels auf der Insel bekommt wird von einem Deutschen Braumeister aus Beyern auf Rhodos gebraut.
Weiter:

Radio Archangelos