Geschichte

Webside zuletzt Aktualisiert am: Sonntag, 5. März 2017

Gästebuch

Rhodos steckt voller Geschichten und Geschichte, nicht nur die zum  Weltkulturerbe gehörende Altstadt von Rhodos oder die in jedem  Reiseführer stehenden Sehenswürdigkeiten wie Lindos, old Kamiros oder  die Therme von Kalithea sind Zeugen der weit zurückliegenden oder nahen  Vergangenheit. Fast in jeder Ecke auf der Insel lassen sich überreste  solcher Zeugen entdecken. Die Schwierigkeit besteht meist darin sie als  solches auch zu sehen. Für viele sind es nur Steine oder Mauerreste an  denen sie achtlos vorbeigehen oder fahren, kennt man aber die  Geschichten die damit zusammenhängen dann werden diese Steine und  Mauerreste lebendig und geben uns einen einblick in die Vergangenheit.

Zwischen den Jahren 1929 und 1936 entstanden unter der damaligen Italienischen Kolonialherrschaft vier Siedlungen, auf dem Reißbrett entworfen und gebaut.
Weiter 


Die Weltausstellung von 1911 auf Rhodos,
wenigstens ein Teil davon.

Weiter:

Ein Bauvorhaben aus den 1930er Jahren war ein wichtiger Bestandteil der Versorgung und Besiedelung der Insel.
Weiter:

Bella Rodi
Wie Rhodos sein Italienisches Gesicht bekamBella Rodi
Weiter:

In der nähe von Kattavia stehen die Reste einer alten Seidenfakrik, so steht es jedenfalls auf dem Schild. Doch dieses Gebäude hat noch eine andere unschöne Vergangenheit.
Weiter

 

 

 

Kleobulos Märtyrer von Lindos.
Weiter:

Elafos & Elafina sind die Namen zweier Hotels auf dem Profiti Ilias die so aussehen als würden sie aus den Alpen stammen und das ist auch nicht ganz Falsch, denn sie wurden von den Italienern während ihrer Besatzung von Rhodos gebaut.
Weiter:

Auf den Profiti Ilias, mitten im Wald. in der nähe vom Elafos Hotel gibt es eine Art verwunschenen Ort.
Ein Gebäude das im Volksmund Villa Mussolini heißt.
Weiter:

RADIO 02